Erziehungsstellen

Die besondere Qualität der Betreuung in unseren Erziehungsstellen beruht auf

der pädagogischen Qualifikation und langwierigen Erfahrung mit Herausforderungen in der Jugendhilfe gut umzugehen.
 
Diese Qualität benötigen zum einen Kinder, die keine Gruppe als Lernfeld brauchen um ihre Belastungen und Auffälligkeiten zu bearbeiten, zum anderen steht die
Maßnahme auch Kindern und Jugendlichen zur Verfügung, die aufgrund der Art ihrer Störungsbilder nicht in Gruppen aufgrund ihrer Triggerreize zu integrieren sind oder erst auf der Grundlage von intensiven und konstanten Beziehungsangeboten und klaren, relativ engen Strukturen entwicklungs- und bildungsfähig werden.
Unsere Erziehungsstellen sind somit professionalisierte und hoch spezialisierte stationäre Betreuungsangebote.
Die Erziehungsstellen werden im Erziehungsprozess kontinuierlich durch Fachdienste begleitet.
 
Derzeit betreiben wir zwei Erziehungsstellen. Eine in Rheinland Pfalz und eine in Schleswig Holstein mit je zwei Plätzen.
 
Zielgruppe RLP:
Jugendliche ab 15 Jahren, Regelbetreuung oder Intensivbetreuung mit dem Schwerpunkt FasD Störung
 
Zielgruppe SH:
Jugendliche ab 15 Jahren. Nur Intensivbetreuung für Hoch-Risiko-Klientel (Systemsprenger). Als Alternative für eine geschlossene Unterbringung. Schwerpunkt: Sucht und/oder sexualisierte Gewalterfahrungen. 
 
Gerne schicken wir Ihnen die jeweiligen Konzepte zu. Die Plätze werden im Rahmen einer Einzelfallentscheidung vergeben.
 
 
Ansprechpartner ist Philipp Wradatsch
 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 6321 1871635

 

Gerne auch per Mail:

info@kjh-mio.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Beratung und Entwicklung für Einzelunternehmer, Freie Berufe und Organisationen, Fort- und Weiterbildung

www.systemwerk-rlp.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MIO Beratung